PEFC - National

In Deutschland ist ein Drittel unseres Landes von Wald bedeckt. Etwa zwei Millionen Waldbesitzer bewirtschaften ihn, darunter viele kleine Familienforstbetriebe, die "ihren" Wald seit Generationen hegen und pflegen. Ob Privat-, Kommunal- oder Landeswald – PEFC ist für die meisten das Zertifizierungssystem der Wahl. Schon jetzt setzen mehr als 200.000 Waldeigentümer auf die PEFC-Zertifizierung.
Mit 7,3 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche - das sind rund zwei Drittel der deutschen Wälder - ist PEFC in Deutschland die größte unabhängige Institution für die Sicherstellung einer umfassenden Nachhaltigkeit. PEFC ist damit die bedeutendste Waldschutzorganisation in Deutschland.

Erfahren Sie mehr über die PEFC-zertifizierte Waldfläche in den einzelnen Regionen:

PEFC-Zertifizierung in Deutschland

Das deutsche PEFC-System wurde am 07. März 2000 vom Deutschen Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) verabschiedet und am 31. Juli 2000 vom PEFC Council International erstmalig anerkannt. Die nach fünf Jahren für eine kontinuierliche Verbesserung obligatorischen Revisionen des Systems wurden in den Jahren 2005 und 2010 erfolgreich abgeschlossen, indem das PEFC Council erneut die Konformität mit den internationalen Normen des PEFC bestätigte. Mit der Verabschiedung der neuen Standards durch den Deutschen Forstzertifizierungsrat (DFZR) am 26. November 2014 wurde auch der dritte Revisionsprozess von PEFC Deutschland abgeschlossen und der Antrag auf erneute Anerkennung beim PEFC Council gestellt.

PEFC Deutschland e.V. wurde am 17. Dezember 1999 gegründet. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Stuttgart. Die Satzung können Sie hier nachlesen.

Das wichtigste Gremium im Hinblick auf die Gestaltung des Zertifizierungssystems und der Kriterien ist der DFZR, in dem Entscheidungen in offener und transparenter Form getroffen werden. Der DFZR hat 20 Sitze und wird von der Mitgliederversammlung von PEFC Deutschland e.V. gewählt. Der Prozess, in dem die Standards gesetzt werden, ist dabei durchgehend transparent: Jeder Interessierte kann sich beteiligen. Im DFZR sind Repräsentanten des Privat-, Staats- und Körperschaftswaldes, der Umweltverbände, der Holzwirtschaft und der Papierindustrie, der Berufsvertretungen, der Forstunternehmer sowie weiterer gesellschaftlicher Gruppen vertreten:

Mitglied Stellv. Mitglied
Privatwald

Marian Frhr. von Gravenreuth,
Bayer. Waldbesitzerverband

Louis Graf zu Erbach-Fürstenau,
Hess. Waldbesitzerverband

Prof. Dr. Andreas W. Bitter,
Sächs. Waldbesitzerverband
(Vorsitzender)

Petra Sorgenfrei,
AGDW - Die Waldeigentümer

Norbert Leben,
Waldbesitzerverband Niedersachsen

Wolfgang Heyn,
Waldbesitzerverband für Thüringen

Dietrich Graf von Nesselrode,
Waldbauernverband NRW

Carl F. Frhr. von Lüninck,
Waldbesitzerverband Brandenburg

Staatswald

Peter Wollborn,
Niedersächsische Landesforsten

Ralf Brümmel,
ThüringenForst

Martin Küthe,
Hess. Min. f. Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Hans-Dietrich Hoffmann,
Min. f. Umwelt u. Forsten Rheinland-Pfalz

Thomas Christen,
Bayer. Staatsforsten

Karl-Heinz Lieber,
Min. Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Kommunalwald

Peter Gaffert,
Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode
(Stellv. Vorsitzender)

Jerg Hilt,
Forstkammer Baden-Württemberg

Rolf Kaufmann,
Waldeckische Domanialverwaltung

Hans-Günter Fischer,
Waldbesitzerverband für Rheinland-Pfalz

Deutscher Forstwirtschaftsrat

Georg Schirmbeck,
Deutscher Forstwirtschaftsrat

Dr. Markus Ziegeler,
Deutscher Forstwirtschaftsrat

Umweltverbände

Christoph Rullmann,
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Cajus Caesar,
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland

(1 Sitz zurzeit nicht besetzt)

Gewerkschaften

Jörg Müller,
Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt

Gerd Klötzer,
Bund Deutscher Forstleute

Volker Schulte,
Bund Deutscher Forstleute

Holzwirtschaft

Vanessa Sterner,
Verband Deutscher Papierfabriken

Martin Bentele,
Deutscher Energie-Pellet-Verband

Dr. Denny Ohnesorge,
Deutsche Säge- und Holzindustrie, Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher

Lars Schmidt,
Deutsche Säge- und Holzindustrie

Dr. Peter Sauerwein,
Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie

Jörg Schwabe,
Gesamtverband Deutscher Holzhandel

Forstunternehmer

Herbert Körner,
Deutscher Forstunternehmerverband

Udo Mauersberger,
Deutscher Forstunternehmerverband

Sonstige

Franz-Josef Risse,
Arbeitsgem. Naturgemäße Waldwirtschaft

Uwe Schölmerich,
Arbeitsgem. Naturgemäße Waldwirtschaft

Neben den im DFZR vertretenen Institutionen sind Mitglieder bei PEFC Deutschland e.V.:

  • der BHB - Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten
  • die Arbeitsgemeinschaft Forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer Niedersachsen
  • die RAL Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege
  • die Holzring GmbH (Fördermitglied)
  • die EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG (Fördermitglied)