Startseite Über PEFC Geschichten Seite drucken "Unsere Kunden sollen nachhaltig zufrieden sein"

"Unsere Kunden sollen nachhaltig zufrieden sein"

Fertighaus-Pressereise-19_Foto-Kollaxo_304bk.jpg

"Unsere Kunden sollen nachhaltig zufrieden sein" - Dr. Tanja Haas-Lensing und Xaver A. Haas vor der Zentrale der Haas Firmengruppe in Falkenberg (Bayern). Foto: Kollaxo

Haas Fertigbau ist eines der führenden Holzfertigbauunternehmen in Europa: 1972 als Zimmerei mit drei Mitarbeitern gestartet, ist Haas heute mit 1.000 Mitarbeitern an drei Standorten in Falkenberg (Deutschland), Großwilfersdorf (Österreich) und Tschechien (Chanovice) überregional präsent. Das PEFC-zertifizierte Unternehmen konnte auch 2019 kräftig zulegen, die Leistung lag in den ersten acht Monaten 20 Prozent über dem Vorjahr.

Doch was genau trägt zum Erfolg von Haas bei seinen Kunden in den drei angestammten Geschäftsfeldern Hausbau, Gewerbe- und Industriebau, Landwirtschaftsbau sowie den Wachstumsfeldern Bausätze und Wohnbau bei?

Im Gespräch mit PEFC zögert Geschäftsführer Xaver A. Haas bei der Antwort nicht lange: „Für uns steht die Kundenorientierung an erster Stelle. Entgegen althergebrachter Meinung ist moderner Fertigbau nichts von der Stange, sondern ein sehr individuelles Produkt mit ungezählten Servicekomponenten.“ Was das konkret für die Kunden bedeutet, erläutert seine Schwester, Marketingleiterin Dr. Tanja Haas-Lensing: „Wir planen, produzieren und errichten unseren Kunden ihr Traumobjekt. Dabei garantieren wir ihnen maximale Kosten- und Terminsicherheit und machen ihnen die Entscheidungen und das Leben während der gesamten Projektlaufzeit einfach.“

Fertighaus-Pressereise-19_Foto-Kollaxo_290bk.jpg

„Die Verwendung von zertifiziertem Holz ist eine Selbstverständlichkeit!“

In der Broschüre „Wohnraum der Zukunft ist aus Holz“ informiert die Haas Fertigbau GmbH ihre Kunden: „Das Holz, mit dem wir bauen, ist PEFC-zertifiziert. Es stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.“ Die PEFC-Zertifizierung von Haas Fertigbau, über die auch das hauseigene Sägewerk Unterzaun verfügt, gibt den Kunden die Gewissheit, dass ihre Kaufentscheidung hilft, die Wälder zu schützen und für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Dr. Haas-Lensing nimmt wahr, dass der Nachweis der Nachhaltigkeit heute „ein selbstverständlicher Baustein“ ist, sowohl für Haas als Anbieter als auch für die Bauherren: „Unsere Kunden erwarten das einfach von uns, und das gilt im privaten Wohnbau ebenso wie im Gewerbe-, Industrie-, Landwirtschafts- und Kommunalbau.“

Fertighaus-Pressereise-19_Foto-Kollaxo_252bk.jpg

Das PEFC-Zertifikat als Wettbewerbsvorteil nutzen

Wo manch ein Wettbewerber keine Aussagen zur Herkunft seiner Häuser aus nachhaltiger, PEFC-zertifizierter Waldbewirtschaftung treffen kann und darf, weil er (noch) nicht zur PEFC-Familie gehört, ist Haas Fertigbau klar im Vorteil. Durch die PEFC-Zertifizierung kann das vielfach ausgezeichnete Unternehmen den Nachweis überall dort erbringen, wo es mit Musterhäusern, Vertriebsbüros und regionalen Stützpunktteams präsent ist: in Deutschland, Österreich, Tschechien, der Schweiz, Italien und der Slowakei.

Fertighaus-Pressereise-19_Foto-Kollaxo_266bk.jpg

Dies stellt einen der Faktoren dar, dass die Falkenberger im gehobenen Segment des Fertigbaus so erfolgreich unterwegs sind und Gebäude in Holz- und Hybridbauweise als Teil- oder Komplettanbieter planen, produzieren und errichten und auch neue Geschäftsbereiche, wie Bausätze für Zimmereien und Bauunternehmen, mit großem Geschick und Können erschließen. Das Gesamtziel für 2019 entspricht einer Gesamtleistung von rund 200 Mio. Euro. Dies wären in etwa

  • 700 Ein- und Zweifamilienhäuser
  • 100 Gewerbe- und Industriebauten
  • 400 Landwirtschaftsprojekte
  • 500 Dachkonstruktionen und Bausätze für Partnerbetriebe
  • 10 Wohnbauprojekte

PEFC Deutschland wünscht Haas Fertigbau viel Erfolg auf dem Weg dorthin!

Fertighaus-Pressereise-19_Foto-Kollaxo_288bk.jpg

Holzfertigbau auch bei Mehrfamilienhäusern auf dem Vormarsch

Der Fertigbauanteil im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser lag von Januar bis Juni 2019 mit 20,6 Prozent deutlich über dem vergleichbaren Wert im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr 2018 betrug der Fertigbauanteil noch 19,6 Prozent. Für das Gesamtjahr 2019 geht die Branche auch in diesem Jahr wieder von gut 100.000 Ein- und Zweifamilienhäusern aus, die in Deutschland genehmigt werden. Da der Trend zum Fertigbau weiter anhält, dürfte der Fertigbauanteil in Deutschland 2019 die Marke von 20 Prozent gesamt in diesem Jahr überschreiten.

Im Bereich der Mehrfamilienhäuser liegt der Anteil des Holzbaus erst bei 4,5 Prozent per Ende Juni 2019. „Allerdings sind hier jährliche Zuwachsraten zu verzeichnen, von denen wir im Einfamilienhausbereich nur träumen können. Auch gibt es schon Bundesländer, die die 10-Prozent-Hürde geknackt haben“, so Tanja Haas-Lensing, zuständig für Geschäftsfeldentwicklung bei Haas Fertigbau.


Bild 7 Luftbild Falkenberg_k.jpg

Luftaufnahme: (c) Haas Fertigbau

Alle übrigen Bilder: (c) KOLLAXO