Startseite PEFC-Waldhauptstadt PEFC-Waldhauptstadt 2018: Heidelberg Seite drucken

Die PEFC-Waldhaupstadt Heidelberg

Die Stadt Heidelberg darf sich im Jahr 2018 „Waldhauptstadt“ nennen. Die Organisation PEFC verleiht der Stadt diesen Titel für ihr vorbildliches Engagement bei der Bewirtschaftung des Stadtwaldes. Die Bewerbung bei PEFC hatte das Heidelberger Landschafts- und Forstamt eingereicht. PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Das weltweit anerkannte Gütesiegel wurde Heidelberg bereits 2001 verliehen. 2015 kam noch die Zertifizierung als „Erholungswald“ hinzu.

Ambitioniertes Veranstaltungsprogramm

Heidelberg überzeugte die Jury, die aus hochrangigen Repräsentanten der Wald- und Holzwirtschaft sowie Gewerkschaften und Umweltverbänden besteht, vor allem durch das ambitionierte Veranstaltungsprogramm, das als PEFC-Waldhauptstadt in Angriff genommen werden soll. Zudem gehört Heidelberg zu den deutschlandweit sieben Städten, die zusätzlich zur Zertifizierung ihrer nachhaltigen Waldbewirtschaftung den Erholungswaldstandard von PEFC Deutschland erfüllen. „Im Januar 2018 wird der Staffelstab von der diesjährigen PEFC-Waldhauptstadt Brilon an Heidelberg übergeben und die Urkunde in feierlichem Rahmen überreicht. Im Juli wird Heidelberg dann Austragungsort der Mitgliederversammlung von PEFC Deutschland e.V. und des nächsten „Forum Zertifizierung“ sein“, blickt PEFC-Geschäftsführer Dirk Teegelbekkers voraus.

Die Urkunde mit der Auszeichnung zur neuen PEFC-Waldhauptstadt erhielt Heidelberg im Januar 2018. Mit dabei: Das extra aus Brilon angereiste Forstteam aus Brilon, der vorherigen PEFC-Waldhauptstadt.

Das Team aus dem Forstamt HeidelbergDas Team aus dem Forstamt Heidelberg, das sich so engagiert für die nachhaltige Waldbewirtschaftung und den Erholungswert des Heidelberger Stadtwaldes einsetzt.
Staffelübergabe PEFC-Waldhauptstadt Brilon an die PEFC-Waldhauptstadt HeidelbergDas Team aus Brilon, der vorangegangenen PEFC-Waldhauptstadt, reiste extra an, um den Staffelstab zur neuen PEFC-Waldhauptstadt Heidelberg zu übergeben.

Anlässlich des Heidelberger Waldhauptstadtjahres fand das diesjährige Erholungswaldaudit des Heidelberger Stadtwaldes im Juni öffentlich statt. Auditor Wilfried Stech (l.) überprüfte, ob der Heidelberger Stadtwald weiterhin des Prädikat "Erholungswald" tragen darf. Er darf: Das Konzept zur Gestaltung des Erholungswaldes überzeugte den Auditor. PEFC-Geschäftsführer Dirk Teegelbekkers (m.) brachte mit Florian Haensel, Leiter der Abteilung Forst (r.), ein PEFC-Erholungswaldschild an.

PEFC-Erholungswaldaudit in Heidelberg
HD_Lurchi.jpg

Die Stadt Heidelberg hat über das gesamte Jahr 2018 ein ambitioniertes Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt, um den Titel "Waldhauptstadt" gebührend zu feiern und bei ihren Bürgern bekannt zu machen. Einer der Höhepunkte markiert das Waldfest am 06.10.2018, an welchem unter anderem 1.000 Bäume im Heidelberger Stadtwald gepflanzt werden.