Startseite PEFC-Waldhauptstadt Die PEFC-Waldhauptstadt 2015: Ilmenau Seite drucken

Die PEFC-Waldhauptstadt 2015: Ilmenau (Thüringen)

Von der PEFC-Waldhauptstadt 2015, Ilmenau im schönen Thüringer Wald, wird vor allem das Herzblut und das Engagement der Stadt bzw. der Organisatoren, die sich auch um die Bewerbungsunterlagen zum Waldhauptstadtwettbewerb gekümmert hatten (allen voran die Geschäftsführerin des Vereins für Sport und erlebnisorientierte integrative Sozialarbeit e. V., Ute Oberhoffner), in Erinnerung bleiben.

Und nachdem PEFC Deutschland den Ausgang der Wahl und die ersten Glückwünsche noch vor Weihnachten 2014 übermittelte, legte die Stadt gleich richtig los: Mittels Pressearbeit wurden die Bürger der Stadt und der Region schon gleich zu Beginn des Jahres 2015 informiert.

Ganz klarer Höhepunkt war dabei die Urkundenübergabe an Ilmenaus Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber. An diesem Tag zeigte sich deutlich, warum Ilmenau den Titel gewonnen hatte: Das große Engagement für die Kinder- und Jugendbildung, in der neben allgemeinen Informationen zum Thema Wald auch die nachhaltige Waldbewirtschaftung und die PEFC-Zertifizierung eine große Rolle spielen, hat die Jury im Besonderen überzeugt. Und die Urkundenübergabe selbst wurde eingebettet in eine große Pflanzaktion im April 2015, bei der über 300 Kinder aus Schulen und Kindergärten in Ilmenau kräftig anpackten und rund 1.000 von PEFC Deutschland gestiftete Buchen und Tannen im Ilmenauer Stadtwald am Hangeberg pflanzten. Neben einer Menge Spaß für die Kinder kam auch die Wissensvermittlung im Rahmen waldpädagogischer Aktivitäten, die parallel stattfanden, nicht zu kurz.

PEFC zeichnet die Waldhauptstadt Ilmenau ausProf. Dr. Ulrich Schraml (2.v.r.), PEFC-Vorsitzender, übergibt die Waldhaupstadt-Urkunde an die Vetreter der Stadt.
PEFC-Waldhaupstadt 2015 Ilmenau (1).JPGSo viele begeisterte Kinder nahmen an der Pflanzaktion teil.
PEFC-Waldhaupstadt 2015 Ilmenau (4).JPGDas Medieninteresse bei der Pflanzaktion war groß: Hier interviewt das MDR-Fernsehen den PEFC-Vorsitzenden Prof. Dr. Ulrich Schraml.

Im Sommer dann stand der Titelgewinn noch einmal im Fokus, als im Juli die PEFC-Mitgliederversammlung in stimmungsvollem, waldlichem Ambiente in Ilmenau tagte. Den Mitgliedern wurde im Rahmen der Versammlung auch eine Exkursion zum „Kickelhahn“, dem waldreichen „Hausberg“ der Stadt, angeboten, sodass auf den Pfaden früherer berühmter Persönlichkeiten wie etwa Johann Wolfgang von Goethe gewandelt werden konnte. Gleichzeitig waren dabei Einblicke in die Waldwirtschaft nach den horrenden Schäden von Kyrill, von denen die Stadt stark betroffen war, möglich. Das große „Kickelhahnfest“ Ende August wurde ebenfalls mit verschiedenen Aktionen und Angeboten zu PEFC mit vielen Kindern gemeinsam gefeiert.

Ilmenau.JPGDer Goethe-Wanderweg: Ein Highlight rund um Ilmenau
Titelfoto: (c) istockphoto.com  / Andreas Weber