Startseite PEFC-Waldhauptstadt Seite drucken

PEFC-Waldhauptstadt

Städte und Gemeinden, die sich in besonderer Form für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung engagieren sowie auf eine langjährige Bewirtschaftung ihrer Wälder nach den PEFC-Standards zurückblicken können, können sich um die Auszeichnung "PEFC-Waldhauptstadt" bewerben. Der Wettbewerb wird regelmäßig neu ausgeschrieben. Gewählte Kommunen können den Titel "Waldhauptstadt" ein Jahr in ihrem Stadtmarketing einsetzen. Zudem stiftet PEFC Deutschland 1.000 Forstpflanzen für Neupflanzungen im Stadtwald und unterstützt die Marketingaktivitäten mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000€.

Wie funktioniert der Wettbewerb? Wer kann teilnehmen?

Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb ist eine (möglichst langjährige) PEFC-Zertifizierung des kommunalen Waldes. Insbesondere haben all jene Kommunen hohe Chancen auf die Auszeichnung, die:

  • sich in herausragender Weise um eine nachhaltige Waldwirtschaft bemüht haben,
  • möglichst aktiv an der Steigerung des Bekanntheitsgrades von PEFC mitwirken (z.B. durch Verwendung des Logos, Anbringung der PEFC-Waldschilder, etc.),
  • im Rahmen ihrer öffentlichen Beschaffung auf PEFC-zertifizierte Holz- und Papierprodukte Wert legen.

Bei jeder Ausschreibung präzisieren wir zudem, auf welche besonderen Punkte in den Bewerbungsunterlagen einzugehen ist.

Wann wird der nächste Wettbewerb ausgeschrieben?

Die Bewerbungsphase für 2019 ist am 31.07.2018 gestartet! Alle Informationen dazu unter https://pefc.de/presse/wer-wird-pefc-waldhauptstadt-2019-jetzt-bewerben und in in diesem Flyer. .

Wie haben die vergangenen PEFC-Waldhaupstädte ihren Titel gefeiert?

Machen Sie sich dazu ein Bild von den Aktionen der vergangenen Waldhauptstädte: