Startseite Seite drucken Zertifizierung im Praxis-Check - was bringt Schreinern und Tischlern die PEFC-Zertifizierung?

Zertifizierung im Praxis-Check - was bringt Schreinern und Tischlern die PEFC-Zertifizierung?

Wie können Tischler und Schreiner von ihrer PEFC-Zertifizierung profitieren? Mit welchem Modell haben sie ihre PEFC-Zertifizierung umgesetzt? Was bedeutet dies in der Praxis für sie? Diesen und weiteren Fragen ist das Fachmagazin " BM Innenausbau - Möbel - Bauelemente " aus dem Konradin-Verlag nachgegangen und hat dazu einen mehrseitigen Bericht "Zertifizierung im Praxis-Check" veröffentlicht.

Dazu wurden die PEFC-zertifizierten Betriebe Das Holzatelier – Möbeltischlerei ( www.mein-moebeltischler.de ), Havelland Diele GmbH ( www.havelland-diele.de ), Röwekamp & Stumpe GbR ( www.roewekamp-stumpe.de ) und Schreinerei Flaig GmbH ( www.flaig-schreinerei.de ) intensiv befragt und die Erfahrungen und Meinungen der Betriebe aufbereitet. "Geht es um internationale Kundenund Aufträge, ist PEFC mittlerweile ein Musthave", sagt beispielsweise Geschäftsführer Hubert Flaig. "Wenn wir uns über Architekten bei Ausschreibungen von öffentlichen Projekten beteiligen, sind wir mit den Herkunftsnachweisen auf der sicheren Seite", betonen Hans Stumpe und Manfred Röwekamp. Jan Nicklaus, Gründer und Geschäftsführer der Havelland Diele GmbH, wünscht sich, dass sich noch viele weitere Privatwaldbesitzer in seiner Region zertifizieren lassen, damit er noch einfacher zertifizierte Ware aus der Region beschaffen kann. Und Björn Schmahl sieht es als seine Aufgabe an, "Hölzer aus legaler und nachhaltiger Herkunft zu verwenden, damit unsere Kunden neben einer guten Qualität und einer termingerechten Ausführung obendrauf ein ökologisch reines Gewissen haben können".

Die ganze Geschichte aller vier Betriebe können Sie hier im verlinkten PDF nachlesen: