Startseite Neuigkeiten Seite drucken Zertifizierung im Fensterbausektor schreitet voran

Zertifizierung im Fensterbausektor schreitet voran

Ausgelassene Stimmung bei der Beiratssitzung des Bundesverbad ProHolzfenster nach der Zertifikatsübergabe, u.a. 1.v.r. Heinz Blumenstein (BPH), 2.vr Wilhelm Schillinger (GF Erich Schillinger GmbH), 3. v.r. Eduard Appelhans (Sorpetaler Fensterbau), 4.v.r. Hannah Kuhfeld (PEFC Deutschland). (c) Kaiser Communications.

Im Rahmen der 5. Beiratssitzung des Bundesverbandes ProHolzfenster (BPH) wurde am 5. Dezember 2019 ein weiteres PEFC-Produktkettenzertifikat überreicht. Das Unternehmen Sorpetaler Fensterbau GmbH aus NRW, unter der Geschäftsführung von Eduard Appelhans, hatte im August 2019 erfolgreich das PEFC-Audit gemeistert und darf seither seine Holz- und Holz-Aluminium-Fenster als PEFC-zertifiziert verkaufen. Im Schwarzwaldidyll Oberwolfachs, zu Gast bei der Fensterbaufirma Erich Schillinger GmbH, traf man sich zur Beiratssitzung des BPH, in welcher die symbolische Zertifikatsübergabe durch Hannah Kuhfeld aus der PEFC-Geschäftsstelle stattfand.

Die PEFC-Zertifizierung wird für die Firma Sorpetaler Fenstebau in Zukunft ein wichtiges Argument bei der Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen sowie im Verkaufsgespräch mit privaten Bauherrinnen und Bauherren sein. Eduard Appelhans betonte bei der Übergabe den reibungslosen Ablauf der PEFC-Zertifizierung und die große Hoffnung auf eine positive Außenwirkung durch die Nutzung des PEFC-Labels.

PEFC-Zertifikatsübergabe BPH2

Geschäftsführer Eduard Appelhans erhält das PEFC-Chain-of-Custody-Zertifikat für Sorpetaler Fensterbau durch Hannah Kuhfeld aus Stuttgart. (c) Kaiser Communications.