Startseite Neuigkeiten Seite drucken PEFC-Zertifikatsübergabe an Spitzenrepräsentanten der Dachdecker in Brandenburg

PEFC-Zertifikatsübergabe an Spitzenrepräsentanten der Dachdecker in Brandenburg

Vertreter des Landesinnungsverbands des Dachdecker-Handwerks Brandenburg erhalten PEFC-Urkunde auf der bautec in Berlin

Im Rahmen der Internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik bautec vom 16. bis 19. Februar wurden erstmalig PEFC-Zertifikate - ausgestellt durch TÜV NORD CERT - an Mitgliedsbetriebe des Landesinnungsverbands des Dachdecker-Handwerks Brandenburg verliehen.

Die Zertifizierung eines Betriebes nach dem PEFC-Standard ist einer der glaubwürdigsten Nachweise für die Unterstützung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung. So sorgt eine lückenlose Nachweiskette – die so genannte Chain-of-Custody – vom Wald über die Sägewerke, Händler und das Handwerk bis hin zum Endverbraucher dafür, dass der Weg des Holzes innerhalb des gesamten Produktions-, Verarbeitungs- und Handelsprozesses glaubhaft nachvollzogen werden kann.

Brandenburgs Landesinnungsmeister Karsten Kirchhoff erklärt im Rahmen der Urkundenverleihung: „Wir wissen um den Fakt, dass für immer mehr Auftraggeber die Herkunft des Rohstoffs Holz beim Kauf eine immer größere Rolle spielt. Deshalb wollen auch wir mit dem Angebot PEFC-zertifizierter Produkte aktiv zum Waldschutz beitragen.“ Ebenfalls frisch zertifiziert ist Heiko Ebert, der stellvertretende Landesinnungsmeister. Ebert ergänzt: „Unsere Auftraggeber ermöglichen mit ihrer Entscheidung für den Kauf zertifizierter Holzprodukte ab sofort den wirksamen Erhalt wertvoller Waldökosysteme.“

Durch die Teilnahme an einer Gruppenzertifizierung können auch kleine Betriebe (maximal 50 Beschäftigte / Jahresumsatz des Betriebes maximal 7 Mio €) von den Vorteilen dieser Zertifizierungsart profitieren. Auf die gleiche Art und Weise haben auch der Landesinnungsmeister und sein Stellvertreter die PEFC-Zertifizierung erlangt. Sie hatten sich im vergangenen Jahr einer Gruppenzertifizierung unter der Leitung der cert.company angeschlossen und von deren Management und Beratung in der Gruppe profitiert.

Die Zertifizierung ist für Teilnehmer an öffentlichen Ausschreibungen sehr wichtig. Zur Beschaffung von Holz und Holzprodukten) müssen die teilnehmenden Bieter bei Ausschreibungen der Bundesverwaltung nachweislich belegen können, garantiert nachhaltiges Holz einzusetzen (siehe Erlass der Bunderegierung zur Beschaffung von Holz und Holzprodukten aus dem Jahr 2007).

Neben der Bundesbeschaffung besagt auch die Berliner Verwaltungsvorschrift Beschaffung und Umwelt, dass beim Einkauf von Holz und Holzprodukten eine Zertifizierung zwingend nachzuweisen ist.

Bild: PEFC-Zertifikatsübergabe während der bautec in Berlin: v.l.n.r. Bernd Bielen, Heiko Ebert, Karsten Kirchhoff.