Startseite Seite drucken Making Certification Smart

Making Certification Smart

Abstimmung während der PEFC-Generalversammlung in Helsinki. (c) PEFC International.

Die „PEFC-Week“ ist ein inzwischen seit vier Jahren etablierter Bestandteil im PEFC-Kalender. Neben internen Sitzungen und der offiziellen Generalversammlung stellt der sogenannte „Stakeholder Dialogue“ das Herzstück dieser Veranstaltungswoche dar. Zu aktuellen, global relevanten Themen bietet PEFC allen Interessierten eine Diskussionsplattform mit dem Ziel, innovative Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung der Waldzertifizierung zu finden. In diesem Jahr beschäftigten sich die über 200 Teilnehmer mit dem Mehrwert, den die Integration technologischer Lösungen für die Waldzertifizierung bringen kann. Dabei ging es nicht nur um neue IT-Lösungen und das Potenzial des Einsatzes von Drohnen, sondern z. B. auch um das Thema „Blockchain“ im Zusammenhang mit einer lückenlosen Rückverfolgbarkeit von Holzrohstoffen in der Chain-of-Custody-Zertifizierung.

Auch PEFC Deutschland leistete einen Beitrag in einem Workshop, in welchem Lösungswege erörtert wurden, wie gesellschaftliches Engagement in Bezug auf eine nachhaltige Waldbewirtschaftung verstärkt werden kann. Der Geschäftsführer Dirk Teegelbekkers stellte hierzu die “Wunschwald”-Kampagne vor (siehe www.wunschwald.com), mit der Anfang des Jahres mit Hilfe einer interaktiven Online-Plattform und der Kooperation mit namhaften Unternehmen eine breite Öffentlichkeit für die Anliegen von PEFC sensibilisiert werden konnte.

Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC Deutschland, stellt in einem Workshop die deutsche PEFC-"Wunschwald"-Kampagne vor. (c) PEFC InternationalDirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC Deutschland, stellt in einem Workshop die deutsche PEFC-"Wunschwald"-Kampagne vor. (c) PEFC International

Die 22. Generalversammlung des PEFC Councils verlief ohne nennenswerte Höhepunkte, wobei die Verbreitungsgeschwindigkeit von PEFC auf unserem Globus als atemberaubend bezeichnet werden kann: Unter Einbeziehung der neuen Mitglieder Bulgarien, Kongo und Südafrika ist die PEFC-Familie auf 49 Mitglieder angewachsen. Darüber hinaus erklärten im Anschluss an die Versammlung Repräsentanten aus Kroatien, Kenia, Myanmar, Vietnam und den Philippinen ihr Interesse, ein nationales Zertifizierungssystem aufzubauen und PEFC beizutreten. Etwas Wehmut kam in Helsinki auf, als die Vize-Präsidentin Sheam Satkuru-Granzella vom Malaysischen Holzwirtschaftsrat MTC verabschiedet wurde. Sie wechselt zur ITTO (International Tropical Timber Organization) nach Yokohama und wird PEFC nur noch als Vorsitzende in jener Arbeitsgruppe, die den internationalen Waldstandard überarbeitet, zur Verfügung stehen. Die Revision sowohl des Waldstandards als auch des Chain-of-Custody-Standard soll 2018 abgeschlossen werden.