Startseite Seite drucken Das große PEFC-Zufriedenheitsmailing: Wir haben gefragt – Sie haben geantwortet / Teil 4

Das große PEFC-Zufriedenheitsmailing: Wir haben gefragt – Sie haben geantwortet / Teil 4

Schnellüberblick:

  • Wir haben in diesem Sommer 3.900 Waldbesitzern und 2.400 PEFCzertifizierten Chain-of-Custody-Betrieben einen dreiseitigen Fragebogen zur Zufriedenheit mit der PEFC-Zertifizierung zukommen lassen.
  • Vielen Dank für die große Resonanz und Ihre zahlreichen hilfreichen Anmerkungen! Es meldeten sich 11 % der Waldbesitzer und 21 % der befragten Chainof-Custody-Unternehmen zurück.
  • In den nächsten Wochen und Monaten werden wir die Ergebnisse in Bezug auf verschiedene Fragestellungen für Sie aufbereiten.
  • Heute Teil 4: Marktentwicklung. Wie entwickelt sich die Nachfrage nach PEFC-zertifizierten Holz- und Papierprodukten? Wie schätzen Sie die Bedeutung der PEFC-Zertifizierung in Ihrer Branche ein?

Im Juni 2017 haben wir alle PEFC-zertifizierten Forstbetriebe ab 100 Hektar sowie alle PEFC-Chain-of-Custody-Unternehmen mit unserem „Zufriedenheitsmailing“ angeschrieben. Wir wollten wissen: Wie zufrieden sind Sie mit der PEFC-Zertifizierung? Wie schätzen Sie die Marktlage für PEFC-zertifizierte Produkte ein? Und welche Anmerkungen zur Verbesserung wollen Sie uns mitteilen? Die Ergebnisse dieser Umfrage sollen uns dabei helfen, unseren Service für Sie zu verbessern und auf Ihre Bedürfnisse noch besser einzugehen. Besonders spannend ist für uns auch der Vergleich zur letzten Umfrage aus dem Jahr 2011, in der wir Ihnen die gleichen Fragen schon einmal gestellt hatten.

Wir möchten uns bei allen teilnehmenden Betrieben herzlich bedanken – Sie haben sich zahlreich zurückgemeldet und uns viele neue Ideen übermittelt! Angesichts der hervorragenden Rücklaufqouten können die Antworten der Befragten ein gewichtiges Stimmenbild widergeben.

Im letzten Teil der Serie über die Ergebnisse des Zufriedenheitsmailings stellen wir die Einschätzungen der Marktlage für PEFC-zertifiziertes Holz dar. Zunächst zeigen wir die Einschätzung der Nachfrageentwicklung von PEFC-zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Waldbesitzer:


PEFC-Zufriedenheitsmailing Nachfrage Waldbesitzer nach zertifiziertem HolzGrafik1: Einschätzung der Nachfrageentwicklung nach zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Waldbesitzer.

Mehr als 1/3 der befragten Waldbesitzer schätzt die Nachfrage nach PEFC-zertifiziertem Holz als gestiegen ein. Für den größten Teil der Befragten ist die Nachfrage gleich geblieben. Im Vergleich zu den Vorgängerwerten aus 2011 ergeben sich fast keine Veränderungen.

Weiterhin wollten wir von den PEFC-zertifizierten Waldbesitzern wissen, inwieweit die PEFC-Zertifizierung den Absatz von PEFC-zertifiziertem Holz beeinflusst:


Grafik2: Wie PEFC-zertifizierte Waldbesitzer die Auswirkung der PEFC-Zertifizierung auf den eigenen Holzverkauf einschätzen.Grafik2: Wie PEFC-zertifizierte Waldbesitzer die Auswirkung der PEFC-Zertifizierung auf den eigenen Holzverkauf einschätzen.

Über 60% der befragten Waldbesitzer gaben an, die PEFC-Zertifizierung erleichtere den Holzverkauf. Ein Wert, der sich im Vergleich zu den Ergebnissen aus 2011 sogar noch leicht verbessert hat. Für 1/3 der Befragten bedeutet die PEFC-Zertifizierung keine Veränderung beim Holzverkauf.

Wie schätzen im Vergleich dazu die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe die Marktlage ein? Auf die Bitte einer Einordnung, wie sich die Nachfrage nach PEFC-zertifiziertem Holz entwickelt hat, antworteten die Betriebe wie folgt:


Grafik3: Einschätzung der Nachfrageentwicklung nach zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe.Grafik3: Einschätzung der Nachfrageentwicklung nach zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe.

Mit knapp 45% der Antworten, die auf „gestiegen“ ausfallen, bewerten die PEFC-Chain-of-Custody-Betriebe die Entwicklung der Nachfrage nach zertifizierten Holz- und Papierprodukten sogar noch etwas besser als die befragten Waldbesitzer. Die Anzahl der Antworten, die auf „gesunken“ entfällt, liegt unter 10 %. Bei dieser Einschätzung lohnt ein Blick auf die verschiedenen Branchen:


Grafik4: Einschätzung der Nachfrageentwicklung nach PEFC-zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe, aufgeschlüsselt nach Branchen.Grafik4: Einschätzung der Nachfrageentwicklung nach PEFC-zertifiziertem Holz durch die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe, aufgeschlüsselt nach Branchen.

Eine deutliche Mehrheit der Betriebe in den Branchen Garten- und Landschaftsbau, Holzwerkstoffindustrie, Möbelindustrie sowie der Papier- und Zellstoffindustrie schätzt die Entwicklung der Nachfrage nach zertifiziertem Holz als gestiegen ein. Als mindestens gleich geblieben schätzen die Betriebe im Bereich Energie / Pellets, Holzbau, Holzhandel, Innenausbau, Sägeindustrie und Sonstige ein. Eine zurückgehende Nachfrage nach zertifizierten Produkten verzeichnen jedoch etwa 35 % der Druckereien und Verlage. 

Um die Einschätzung der Marktlage durch die PEFC-zertifizierten Chain-of-Custody-Betriebe abzurunden, befragten wir diese auch nach der Entwicklung des Anteils von PEFC-zertifizierten Produkten in der eigenen Produktion sowie einer Einschätzung darüber, wie sich die PEFC-Zertifizierung in der eigenen Branche entwickelt:


Grafik5: Antworten der Befragten auf die Frage: „Wie hat sich der prozentuale Anteil Ihrer PEFC-zertifizierten Produkte an den gesamten Holz- und/oder Papierprodukten Ihres Unternehmens seit Ihrer Erstzertifizierung in Ihrem Unternehmen entwickelt?“Grafik5: Antworten der Befragten auf die Frage: „Wie hat sich der prozentuale Anteil Ihrer PEFC-zertifizierten Produkte an den gesamten Holz- und/oder Papierprodukten Ihres Unternehmens seit Ihrer Erstzertifizierung in Ihrem Unternehmen entwickelt?“

Annähernd 90 % der Befragten schätzen die Entwicklung des PEFC-zertifizierten Anteils an der eigenen Produktion als entweder gleich geblieben oder gestiegen ein. Die Werte sind im Vergleich zu den Befragungsergebnissen aus 2011 nahezu unverändert.


Grafik6: Einschätzung der Entwicklung der PEFC-Zertifizierung in der eigenen Branche durch die PEFC-zertifizierten Betriebe der Chain-of-Custody.Grafik6: Einschätzung der Entwicklung der PEFC-Zertifizierung in der eigenen Branche durch die PEFC-zertifizierten Betriebe der Chain-of-Custody.

Der Großteil der PEFC-zertifizierten Betriebe - über 80 % - sieht die PEFC-Zertifizierung in der eigenen Branche als mindestens gleichbleibend oder sogar wachsend an. Nur ein Bruchteil der Befragten gab an, die Entwicklung gestalte sich rückläufig. Unter den Befragten, die die Entwicklung als eher rückläufig einschätzten, befindet sich ein Großteil der Vertreter der Branche „Druckereien und Verlage“. 

Aus dem gesamten Befragungsteil, der sich mit der Marktentwicklung der PEFC-Zertifizierung beschäftigt, kristallisieren sich folgende Aspekte heraus: Die Bedeutung der PEFC-Zertifizierung für den Produktabsatz ist seit 2011 für PEFC-zertifizierte Waldbesitzer sowie für PEFC-zertifizierte CoC-Unternehmen der meisten Branchen konstant geblieben oder hat sich sogar leicht erhöht. PEFC war, ist und bleibt sowohl für Waldbesitzer als auch für zertifizierte Chain-of-Custody-Betriebe ein wichtiges Instrument, um sich den Marktzugang der eigenen Produkte offen zu halten. Viele Betriebe schienen die Chance erkannt zu haben, die die PEFC-Zertifizierung ihnen als glaubwürdigen Nachweis einer nachhaltigen Herkunft des eingesetzten Holz- und Papierrohstoffs beim Absatz ihrer Produkte bietet, weil die öffentliche Hand, große Unternehmen wie auch private Verbraucher verstärkt „grüne“ Produkte nachfragen. Erfreulich ist, welch großer Anteil der Betriebe die Entwicklung der Nachfrage nach PEFC-zertifiziertem Holz als steigend ansieht. Trotz der guten Ergebnisse der Befragung gilt es für PEFC Deutschland, die Anstrengungen zur Gewinnung neuer PEFC-zertifizierter Betriebe zu intensivieren, damit sich für die derzeit zertifizierten Betriebe neue Marktchancen ergeben. Dabei gilt es insbesondere, den Anteil zertifizierter Produkte, die durch öffentliche Beschaffung oder private Verbraucher nachgefragt werden, weiter zu erhöhen.

Sie wollen mehr darüber wissen, welche Maßnahmen wir hierzu umsetzen? In unserem alle zwei Monate erscheinenden Newsletter und unserem Jahresbericht berichten wir darüber. Gerne können Sie uns dazu auch auf unseren Veranstaltungen, Seminaren oder Messeteilnahmen dazu ansprechen (Wir veröffentlichen Messe- und Veranstaltungstermine, auf denen Sie uns treffen können, unter "Neuigkeiten" bzw. "Regionale Neuigkeiten" ).