Startseite Neuigkeiten Seite drucken Anerkannte Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Architekten von PEFC im Rahmen der BAU 2021

Anerkannte Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Architekten von PEFC im Rahmen der BAU 2021

Jan 14
Anerkannte Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Architekten von PEFC im Rahmen der BAU 2021
Donnerstag, 14 Januar 2021 - 10:00Uhr

UPDATE vom 01.10.2020:

Nach der Entscheidung der Messe München vom 30.09.2020, die Messe BAU im Januar 2021 nicht als Präsenzmesse stattfinden zu lassen (mehr Informationen dazu finden Sie hier: https://www.bau-muenchen.com/de/presse/newsroom/presseinformationen/detail/innovationen-im-hybriden-format.php?utm_campaign=eloqua&utm_medium=email&etcc_ctv=BAU_2021_P_PI_21_DE&utm_content=BAU_2021_P_PI_21_DE&utm_source=eloqua ), wird auch die anerkannte Fort- und Weiterbildungsveranstaltung für Architekten als digitales Seminar stattfinden. Sie können sich bereits jetzt zum Seminar anmelden.


Der Baustoff Holz nimmt für die Zukunft des klimaneutralen Bauens eine zentrale Rolle ein. Seine ausgezeichneten baulichen Eigenschaften, kombiniert mit der ihm eigenen Fähigkeit, als CO2-Senke zu fungieren, machen ihn zum Baustoff der Zukunft. Die Veränderungen des Klimas stellen unsere Wälder allerdings vor große Herausforderungen. Trockenheit und Schädlingsbefall führen mittel- und langfristig zu einer fundamentalen Veränderung der Waldstrukturen. Die Auswirkungen auf die holzverarbeitende Industrie und damit auch die Baubranche sind heute bereits spürbar. Erfahren Sie in dieser Veranstaltung, warum wir künftig verstärkt mit Holz bauen sollten und welche innovativen und nachhaltigen Lösungen es hierfür heute schon gibt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg, der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und der Architektenkammer Berlin als Fort- und Weiterbildung anerkannt. Sie können sich sowohl für beide Teile zusammen als auch einzeln für jeweils Teil I* und Teil II** anmelden. Sie erhalten dann für den besuchten Teil eine offizielle Teilnahmebestätigung.

Programm:

TEIL I:

1.1. Auf die Herkunft kommt es an. Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung (30 Minuten)
Warum es wichtig ist, Wälder zu schützen, mit Holz zu bauen und was das PEFC-Siegel dazu beiträgt.
Referent: Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC Deutschland e. V.

Diskussion 15 Minuten

1.2. Bauen mit Laubholz. Neue Hochleistungswerkstoffe für den konstruktiven Holzbau (30 Minuten)
Die Grenzen des konstruktiven Holzbaus werden durch Hochleistungswerkstoffe aus Laubholz neu definiert. Schlankere Bauteile und größere Spannweiten geben dem Holzbau eine ganz neue Gestaltungsfreiheit.
Referent: Dipl.-Ing. Jan Hassan, Public Relations & Marketing bei der Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG

Diskussion 15 Minuten

TEIL II:

2.1. Intelligenter Hybridbau mit (Laub-)Holz aus nachweislich nachhaltiger Forstwirtschaft (45 Minuten)
Praxisbeispiele aus dem Holzbau mit den Schwerpunkten Holz-Hybridbauweise und konstruktiver Einsatz von Laubholz. Referent: Dr. Jan Wenker, Projektleitung Forschung, Entwicklung, Innovation bei der Brüninghoff Unternehmensgruppe

Diskussion 15 Minuten

2.2. Nachhaltig ist das neue Normal, auch im Bau. Eine Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (45 Minuten)
Referent: Dr. Stephan Anders, Abteilungsleiter DGNB-Zertifizierung

Networking 15 Minuten

2.3. Finale Diskussion mit allen vier Referenten (30 Minuten)


Veranstaltungsort:

Diese Veranstaltung wird nach der Entscheidung der Messeleitung vom 30.09.3030, die Messe BAU 2021 nicht als Präsenzveranstaltung durchzuführen, digital durchgeführt. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Beginn des Seminars die Einwahldaten und weitere Informationen.

Teilnahmegebühr

Teil I: 10,00 €, pro Person
Teil II: 10,00 €, pro Person
Teil I&II: 20,00€, pro Person


Den Flyer zur Veranstaltung, der auch die Anmeldemöglichkeit enthält, können Sie hier downloaden:


(*Vortrag 1.1. und 1.2. inkl. Diskussionspause (=TEIL I) sind von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von insg. 1 Unterrichtsstunde für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner anerkannt)

.**Vortrag 2.1., 2.2. und 2.3. inkl. Diskussionen (= TEIL II) sind von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 1,5 Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner anerkannt)