Logonutzung

Unternehmen nutzen das PEFC-Logo, um Kunden gegenüber ihre nachhaltige Firmenpolitik zu kommunizieren. Will ein Betrieb das PEFC-Logo verwenden, etwa auf dem Produkt, in der Firmenbroschüre oder auf den Lieferdokumenten, ist eine Logonutzungslizenz erforderlich. Voraussetzung hierfür ist der Besitz eines gültigen Chain-of-Custody-Zertifikates und die Unterzeichnung eines Logonutzungsvertrages mit PEFC Deutschland e.V. 


Bitte beachten: Welche Information zur Logonutzung gilt für meinen Betrieb?

Bitte beachten Sie, dass der Beschreibungstext zur Nutzung des PEFC-Logos im oberen Bereich dieser Seite für jene Betriebe gilt, die (noch) nach dem PEFC-Standard in der Version PEFC D ST 2002:2013 zertifziert sind und für die daher die Logorichtlinie in der Version PEFC D ST 2001:2008 gilt.

Für Betriebe, die (demnächst) nach dem neuen PEFC-Chain-of-Custody-Standard (PEFC D ST 2002:2020) zertifiziert sein werden,  gelten die Richtlinien zur Nutzung des PEFC-Warenzeichens (PEFC D ST 2001:2020). Informationen über die Nutzung des PEFC-Warenzeichens werden im zweiten Abschnitt dieser Seite (unten; grün markiert) dargestellt.


Logonutzung nach dem PEFC-Standard PEFC D ST 2002:2013 / Nutzung der Logorichtlinie nach PEFC D ST 2001:2008

Schickt ein Unternehmen eine Kopie des CoC-Zertifikates zusammen mit einem formlosen Antrag an die PEFC-Geschäftsstelle, erhält es umgehend den Logonutzungsvertrag einschließlich einer individuellen Registrierungsnummer und damit automatisch die Logonutzungslizenz. Der Vertrag bindet den Lizenznehmer an die international gültige Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Logos (PEFC D ST 2001:2008) . Die mit der CoC-Zertifizierung beauftragte Zertifizierungsstelle überprüft die Einhaltung der Logonutzungsregeln im Rahmen der jährlichen Audits.

Logonutzung: on-product oder off-product?

Das PEFC-Logo kann auf dem Produkt ("on-product") oder unabhängig vom Produkt ("off-product") verwendet werden. "On-product" wäre zum Beispiel das Anbringen eines Etiketts, das Einschweißen des Zeichens mit der Verpackung, das Stempeln des Logos auf ein Holzprodukt oder das Sprühen des Logos auf Rundholz. Der Aufdruck des Logos auf Rechnung oder Lieferschein beziehungsweise der Abdruck in einer Firmenbroschüre wären Beispiele für „off-product"-Verwendungsmöglichkeiten.

"On-product" darf das PEFC-Logo nur dann verwendet werden, wenn der darin enthaltene zertifizierte Anteil mindestens 70% beträgt. Das heißt, dass das Zeichen auf einem Produkt nur dann erscheinen darf, wenn

  • physische Trennung praktiziert wird oder
  • bei Anwendung der Methode des mittleren Prozentsatzes dieser Prozentsatz mindestens 70 % beträgt oder
  • es sich bei Verwendung von Mengenguthaben um den Teil der Produktion handelt, der mit einem Zertifizierungsprozentsatz von über 70 % weitergegeben wird.

Beispiel: Das PEFC-Logo in der "on-product"-Variante

PEFC-04-01-01_Logo_gruen_onproduct.jpeg

Das on-product-Logo kann direkt auf einem Produkt verwendet werden, beispielsweise auf der Verpackung, einem Etikett oder neben einem konkreten Produkt in einem Katalog. Die korrekte Verwendung des on-product-Logos können Sie auch in unserer Chain-of-Custody-Broschüre und den PEFC-Logorichtlinien nachlesen.

Beispiel: Das PEFC-Logo in der "off-product"-Variante

Das Off-product-Logo wird unabhängig von konkreten Produkten verwendet, beispielsweise als Aufdruck auf Rechnungen oder Lieferscheinen sowie in Unternehmensbroschüren. Die korrekte Verwendung des Off-product-Logos können Sie auch in unserer Chain-of-Custody-Broschüre und den PEFC-Logorichtlinien nachlesen.

Wie ist das Logo zu verwenden?

Zusammen mit der Logolizenz erhält jeder Nutzer eine individuelle Registrierungsnummer. Diese Nummer ist zwingend bei jeder Verwendung unterhalb des Logos anzugeben. Das Gleiche gilt für das Trademark-Zeichen TM neben dem Schriftzug PEFC. Die Proportionen und definierten Farben des Logos dürfen nicht verändert werden.

Wie komme ich an das PEFC-Logo?

Zusammen mit dem Logonutzungsvertrag erhält jeder CoC-Zertifikat-Nutzer in Deutschland die Zugangsdaten (ID und Passwort) zum Logogenerator. Mit diesem lässt sich das PEFC-Logo von den Internetseiten von PEFC Deutschland e.V. mit der individuellen Registriernummer problemlos herunterladen. Es stehen drei Varianten (schwarz, einfarbig grün, grüner Verlauf) in drei verschiedenen Auflösungen zur Auswahl. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten für den PEFC-Logoggenerator haben, wenden Sie sich bitte an die PEFC-Geschäftsstelle .

Wenn Sie das PEFC-Logo in einer anderen Sprache benötigen, können Sie auch den Logogenerator von PEFC International unter http://www.pefc.org/label-generator/login nutzen. Sollten Sie hierfür noch keine Zugangsdaten besitzen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die PEFC-Geschäftsstelle .



Logonutzung nach dem PEFC-Chain-of-Custody-Standard PEFC D ST 2002:2020 / Nutzung der Logorichtlinie nach PEFC D ST 2001:2020

Seit 2020 gilt ein neuer PEFC-Standard zur Nutzung des PEFC-Warenzeichens (PEFC D ST 2001:2020, www.pefc.de/warenzeichen). Dieser ist für alle Chain-of-Custody-Betriebe rechtlich verbindlich, sobald diese nach dem neuen PEFC-Chain-of-Custody-Standard von 2020 (PEFC D ST 2002:2020) zertifiziert sind. Ein unterzeichneter Lizenzvertrag mit PEFC Deutschland e.V. zur Nutzung der Warenzeichen ist obligatorisch.

Mit der Unterzeichnung des neuen Lizenzvertrags treten einige Veränderungen zur Logonutzung im Vergleich zum alten PEFC-Chain-of-Custody-Standard in Kraft. Beispielsweise entfällt nach dem neuen Warenzeichenstandard das "TM"-Zeichen am PEFC-Logo, der Grünton des Logos ändert sich und die Nutzung eines neuen internationalen Logogenerators ist obligatorisch.

Hier sehen Sie beispielhaft abgebildet, wie das PEFC-Logo nach dem neuen Warenzeichenstandard aussieht:

Screenshot_neue_PEFC-Logos_nach_Warenzeichenstandard_2020.png

Merkblatt zur Nutzung des PEFC-Logos nach dem neuen PEFC-Warenzeichenstandard PEFC ST 2001:2020

Auf diesem Merkblatt haben wir für alle Betriebe, die nach dem neuen Warenzeichenstandard zertifiziert sind / demnächst zertifiziert werden, die wichtigsten Informationen aufgelistet.

Zudem finden Sie hier eine erste Übersicht:

Die wichtigsten Punkte aus dem PEFC-Warenzeichenstandard PEFC ST 2001:2020:

1

Die Regelungen betreffen die Bildmarke (Logo) sowie die Initialen „PEFC“ in Texten

2

Das PEFC-Warenzeichen kann nicht neben anderen Deklarationen, Botschaften oder Labels verwendet werden, wenn nicht deutlich ist, auf was diese sich beziehen

3

Die Nutzung des internationalen PEFC-Logogenerators (lg.pefc.org/login) ist verpflichtend.* Nutzen Sie das Logo nur so, wie Sie es dort erhalten z. B. immer ohne ™-Zeichen. Abwandlungen sind ohne Sondergenehmigung nicht erlaubt (siehe 11.c.). Erteilte Sondergenehmigungen auf Basis des Logostandards von 2008 verlieren ihre Gültigkeit und müssen daher neu über den internationalen PEFC-Logogenerator beantragt werden

4

Unterscheidung zwischen on-product- und off-product-Nutzung der Warenzeichen:

on-Product-Verwendung auf/bei Produkten:
Typ A: Direkt auf dem materiellen Produkt
Typ B: Indirekt in Medien oder auf Werbemitteln mit konkretem Produktbezug

off-product-Verwendung unabhängig von einem Produkt:
Jegliche Verwendung, die nicht von der Definition „on-product“ abgedeckt ist

5

Die on-product-Nutzung der PEFC-Warenzeichen ist nur für CoC-Betriebe möglich. Waldbesitzende und Sonstige Logonutzer (Werbelizenz) nutzen nur die off-Product-Variante ohne konkreten Produktbezug (siehe www.pefc.de/logo-sonst)

6

Sowohl das Logo als auch die Initialen dürfen erst ab einem Anteil von 70 % PEFC-zertifizierten Material auf/an einem Produkt genutzt werden

7

Das on-product Logo „PEFC-recycelt“ ist nur für Produkte einzusetzen, die zu 100 % aus Recyclingmaterial bestehen

8

Das Produkt, auf welches sich ein PEFC-Logo bezieht, muss klar identifizierbar sein

9

Die PEFC-Logo-Lizenznummer soll unter dem PEFC-Logo stehen. Ebenfalls soll die Lizenznummer der Organisation immer bei der Nennung der PEFC-Initialen angegeben werden, sofern nicht an anderer Stelle das PEFC-Logo mit zugehöriger PEFC-Logo-Lizenznummer aufgebracht ist

10

Alternative Werbe-Label-Botschaften für die off-Product Nutzung sind in Anlage 1 des PEFC-Standards zu finden

11

Graphische Anforderungen:

a. Mindestabstand um das PEFC-Label und den Rahmen in Größe des PEFC „P“

b. Erlaubte Standardfarben: PEFC-Hellgrün, Schwarz und Weiß sowie alle Grautöne.

c. Sondergenehmigungen nötig für: Nutzung anderer Farben, Mini-Logo-Variante, Weglassen der Logo-Lizenznummer. Anfragen zu Sondernutzungen können ausschließlich über den neuen Logogenerator beantragt werden (siehe www.pefc.de/logo-sonder). PEFC Deutschland darf gemäß des neuen Warenzeichenstandards keine Genehmigungen hierzu ausstellen.

*Schnellzugriff auf vier Video-Tutorials zur Nutzung des internationalen PEFC-Logogenerators erhalten Sie unter: www.pefc.de/video-logo.