Startseite Regionale Neuigkeiten Seite drucken Pflanzenspende von LOGOCLIC® für einen gesunden, artenreichen Mischwald

Pflanzenspende von LOGOCLIC® für einen gesunden, artenreichen Mischwald

Die unterstützten Waldbesitzer bedanken sich mit einem offenen Brief bei den großzügigen Spendern:

"Unser großes Dankeschön geht an die Firmen LOGOCLIC® und BAUHAUS sowie PEFC Thüringen für die großzügige Spende von 70.000 Bäumen für die Forstbetriebsgemeinschaft „Saar- und Erlbachtal“ und die Stadt Gera!

Im Rahmen der Werbeaktion „Wunschwald“ von LOGOCLIC®, als Fußbodenmarke von BAUHAUS, zusammen mit PEFC Deutschland, wurden 2019 durch den Verkauf von LOGOCLIC® Holzfußböden eine große Menge Bäume für Deutschlands Wälder gespendet. Zum Pflanzen der Bäume wurden geeignete PEFC-zertifizierte Waldflächen in Thüringen zur Neuwaldbildung und zum Waldumbau von reinen Fichtenbeständen in Mischbestände ausgewählt. Mit der Pflanzung von Eichen, Buchen, Ahorn, Lärchen und auch Weißtannen sollte die Vielfalt und die Stabilität der jeweiligen Wälder gegenüber Klimaerwärmung und Sturmereignissen erhöht werden. So entstanden dank LOGOCLIC® und Bauhaus artenreiche Mischwälder, die vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten dauerhaft einen Lebensraum bieten.

Dankbar haben die Revierförster Ronald Felgner von der Stadt Gera und Sabine Schleicher vom Thüringer Forstamt Jena-Holzland diese Spende für die Kommunalwälder, Kirchenwälder und für den Kleinprivatwaldbesitzer in der FBG „Saar- und Erlbachtal“ angenommen und umgesetzt. So konnte der von Sturm, Schneebruch und Borkenkäferkatastrophen gebeutelte Wald um Gera, Bad Köstritz, Ronneburg, Münchenbernsdorf und Kraftsdorf in Ost-Thüringen stabiler für die Zukunft gestaltet werden.

Gemeinsam mit der örtlichen Jägerschaft, den Mitarbeitern und Bürgermeistern der Stadt Gera und der Gemeinde Kraftsdorf, den Kirchgemeinden Bad Köstritz und Rüdersdorf sowie rund 100 privaten Waldbesitzern wurden im Laufe des letzten Jahres 70 000 junge Bäume in den Boden gebracht. Das raue Wetter spornte alle Aktiven nur noch mehr an und so mancher ältere Mitwirkende erinnerte sich an gemeinsame Pflanzaktionen, die es bereits vor der Wende gab. Als Dankeschön hatten die Gemeinde Kraftsdorf, die FBG „Saar- und Erlbachtal“ und die Jägerschaft Gera bei den Pflanzaktionen abwechselnd für Imbiss und Getränke gesorgt.

Diese Pflanzaktionen waren auch der Anfang für eine intensivere Zusammenarbeit von Jägern und Grundstückseigentümern, sowie Waldbesitzern und Kommunen.  Alle gemeinsam verbindet die Nutzung der Wälder zur Erholung, Holznutzung und Jagd.

Diese überaus großzügige Spende hat so manchem Waldfreund trotz des besorgniserregenden Zustands unserer Wälder wieder ein Lächeln ins Gesicht und neue Zuversicht gebracht!

Danke dafür, im Namen aller Waldbesitzer!!!"

Stellvertretend: Sabine Schleicher (Forstamt Jena-Holzland) und Sebastian Trog (FBG Saar- und Erlbachtal)