Startseite Seite drucken PEFC Deutschland war auf der Elmia Wood dabei

PEFC Deutschland war auf der Elmia Wood dabei

Der Besuch der ELMIA Wood im Juni 2017 ließ die PEFC-Regionalassistentinnen Lara Ruppel (hier Bildvordergrund) und Cornelia Pauls wichtige Kontakte knüpfen.

PEFC Deutschland unterstützte eine Fachexkursion von 45 Forststudenten der Fachhochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) nach Dänemark und Schweden, an der auch die PEFC-Regionalassistentinnen Cornelia Pauls (NRW / Hessen) und Lara Ruppel (Rheinland-Pfalz und Saarland) teilnahmen. Das Highlight stellte ein Besuch der weltgrößten Forstfachmesse Elmia Wood dar.

13 % der Landesfläche in Dänemark ist mit Wald bedeckt - das Land hat sich jedoch zum Ziel gesetzt, die Waldfläche zu verdoppeln und macht dabei enorme Fortschritte. Zum Auftakt wurde der PEFC-zertifizierte Privatwaldbetrieb Bregentved mit einer Betriebsfläche von 3.000 ha besichtigt. Dort erhielten die Studenten einen umfassenden Einblick in die örtlichen waldbaulichen Gepflogenheiten und die zu erfüllenden PEFC-Zertifizierungsvorgaben. Da sich Waldbewirtschaftung in Dänemark in Teilen deutlich von der in Deutschland praktizierten Forstwirtschaft unterscheidet, entstanden angeregte Diskussion der Forststudenten über Waldgesetze und Gegebenheiten in anderen Ländern. Darauf aufbauend wurde sich darüber ausgetauscht, in welchen Punkten der PEFC-Standard in Dänemark sich vom deutschen PEFC-Standard unterscheidet*.

Im Laubholzsägewerk Hvalsö mit einem Jahreseinschnitt von etwa 14.000 Kubikmeter Holz demonstrierte der Betriebsleiter eindrucksvoll, mit welchen Herausforderungen, bspw. einem hohen Lohnniveau der Branche, er zu kämpfen hat und welche Rolle der Export in den asiatischen Markt spielt.  

Die erste Station in Schweden bestand aus einer Besichtigung des Södra-Werks in Mössum. Södra ist Schwedens größte Privatwaldgenossenschaft und verfügt über verschiedene Zellstoffwerke, Sägewerke und eine Holzhandelssparte. In dem besuchten Zellstoffwerk stammt das verwendete Holz aus PEFC- und FSC-zertifizierten Betrieben. Ein angeregter Austausch mit den Verantwortlichen von Södra und eine Vielzahl an Hintergrundinformationen machte den Exkursionspunkt lohnenswert.

Auf der Elmia Wood präsentierten sich 555 Austeller aus 28 Ländern. Ein Besuch der Messe lieferte wertvolle Einblicke in praktische Aspekte der Forstwirtschaft, beispielsweise konnte die Bedienung von Harvestern und Forwardern selbst ausprobiert werden. Gleichzeitig ist die Messe ein idealer Rahmen, Kontakte auf internationaler Ebene zu knüpfen und zu festigen, beispielsweise entstand ein reger Austausch mit den Kollegen von PEFC Schweden und PEFC Tschechien.

Die PEFC-Regionalassistenten Cornelia Pauls und Lara Ruppel bedanken sich herzlich für die gute Organisation der Exkursion sowie den regen Informationsaustausch mit Forststudenten und Kollegen. Erfreuliche Neuigkeiten konnten aus Schweden ebenfalls mitgebracht werden: Aufgrund der steigenden Nachfrage im europäischen Ausland nach PEFC-zertifiziertem Rundholz beginnt die schwedische Sveaskog im Herbst mit der PEFC-Zertifizierung ihrer 2,65 Mio ha großen Waldflächen, nachdem sie bisher lediglich FSC-zertifiziert war.

*Über diesen Link gelangen Sie zum dänischen PEFC-Standard:  http://www.pefc.org/images/documents/standards/05_PEFC_DK_001-3_Forest_Management_Standard.pdf

PEFC auf der Elmia Wood in Schweden_2Die PEFC-Regionalassistentinnen Lara Ruppel (Rheinland-Pfalz / Saarland, l.) und Cornelia Pauls (Hessen / Nordrhein-Westfalen, 2.v.l.) treffen die PEFC-Kollegen Christina Lundgren (2.v.r.) aus Schweden und Stanislav Slanina (r.) aus Tschechien.
PEFC auf der Elmia Wood in Schweden_345 Forststudenten der Fachhochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) nahmen an der von PEFC Deutschland unterstützten Exkursion nach Dänemark und Schweden teil. Prof. Michael Mussong (Bildmitte) erläutert an einem Exkursionspunkt in Dänemark