Startseite Seite drucken PEFC-Wunschwaldkampagne nominiert für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2017

PEFC-Wunschwaldkampagne nominiert für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2017

Stuttgart / Berlin, 11.05.2017. Die Nominierungen zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation für die besten Projekte und Kampagnen digitaler Kommunikation wurden heute veröffentlicht: Die PEFC-Wunschwaldkampagne hat es dabei auf die Shortlist der fünf besten Projekte aus dem Bereich „Verbandskommunikation“ geschafft. Laut Angabe der Veranstalter des Deutschen Preises für Onlinekommunikation 2017, dem Magazin pressesprecher und der Quadriga Hochschule Berlin GmbH, einer privaten Hochschule für Management in den Bereichen Kommunikation, PR und Marketing, konnte in diesem Jahr mit fast 800 Bewerbungen ein neuer Rekord erzielt werden.

Die endgültige Entscheidung über den Gewinner des Preises erfolgt am 8. Juni 2017 während einer
Award Show im Berliner Kino International. Tagsüber stellen die Nominierten der Jury ihre Projekte im Quadriga Forum live vor.

Die Shortlist mit der PEFC-Wunschwaldkampagne sowie alle weiteren Nominierten auch der anderen Kategorien des Preises, wie beispielsweise Kampagnen von Fußballbundesligisten, Autoherstellern oder Einzelhandelsunternehmen wie LIDL oder REWE, können hier gefunden werden:

https://www.onlinekommunikationspreis.de/shortlist-2017/.

Hintergrundinformationen

Über die PEFC-Wunschwaldkampagne:

Die PEFC-Wunschwaldkampagne wurde in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Sommer + Sommer (Stuttgart) sowie der Agentur KOLLAXO Markt und Medien GmbH (Bonn) realisiert. 1.444 Internetnutzer beteiligten sich an der Webaktion „Wald der Wünsche“. Als Abschlussaktion schrieb der Aktions- und Installationskünstler Gijs van Bon mit dem Sandroboter „Skryf“ am Internationalen Tag des Waldes
(21.03.2017) die populärsten Wünsche von mehr als tausend Menschen jeden Alters auf den Waldboden bei Stuttgart. Der Film zum Kunstevent des Niederländers ist verfügbar unter: https://www.youtube.com/watch?v=u-uIxGP39qE.

Das Projekt realisierte PEFC Deutschland e. V. mit der Unterstützung zertifizierter Unternehmen, die das PEFC-Siegel zur Kennzeichnung ihrer Holz- und Papierprodukte einsetzen: BAUHAUS AG, Decker Massivholzmöbel, InCasa Schlafraumsysteme, Margarete Ostheimer, toom Baumarkt und WestRock. Auf diesem Weg konnten möglichst viele Verbraucher auf unterschiedlichen Wegen eingebunden werden. Weitere Informationen finden sich unter www.wunschwald.com.

Über den Deutschen Preis für Onlinekommunikation

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird seit 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher veranstaltet, um herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation auszuzeichnen. Über 50 Jurymitglieder aus Unternehmenskommunikation, Wissenschaft und Forschung und Online-PR nominieren die Finalisten und wählen am Tag der Preisverleihung die Sieger. Weitere Informationen zum #dpok finden Sie unter www.onlinekommunikationspreis.de.

Bildmaterial:
Screenshot der Website www.wunschwald.com und Bilder der Abschlussaktion mit dem Aktionskünstler Gijs van Bon (© PEFC Deutschland):

https://www.dropbox.com/sh/r7nn6jqa7ue5yb3/AABTJ2hnPV-M01Mz5aXrb6Hsa?dl=0.

Ansprechpartnerin zur PEFC-Wunschwaldkampagne:

Hannah Kuhfeld

Marketing und Kundenmanagement

PEFC Deutschland e.V.

0711 / 66484132

kuhfeld@pefc.de