Die PEFC-Erholungswaldzertifizierung

Spazieren gehen, Joggen, Radfahren, in der Forsthütte grillen, Pilze suchen, den Alltag in der Stille der Bäume vergessen – es sind viele Anlässe, die einen großen Teil der deutschen Bevölkerung seit jeher in die Wälder kommen lassen. Neue Trendsportarten wie Geocaching, Mountainbiken oder Slacklining haben zusätzlich dazu beigetragen, dass die Ansprüche an den Erholungswald gestiegen sind – und damit auch die Ansprüche an die Arbeit der Forstleute vor Ort. PEFC trägt dieser Entwicklung mit dem seit 2015 eingeführten Erholungswaldzertifikat Rechnung, denn PEFC-zertifizierte Waldbesitzer können über die nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Wälder hinaus ihr besonderes Engagement für Erholungsuchende belegen.  

Waldbesitzer, die bereits an der regionalen PEFC-Zertifizierung teilnehmen, können auf Grundlage einer einzelbetrieblichen Überprüfung ein PEFC-Zertifikat für ihren Erholungswald erhalten. Hierzu müssen sie gegenüber einem unabhängigen Zertifizierer nachweisen, dass ein Erholungskonzept für das entsprechende Waldgebiet vorliegt und umgesetzt wird. Das Konzept muss beispielsweise die Planung und Anlage bestimmter Infrastruktureinrichtungen (Bänke, Sporteinrichtung, Grillstellen etc.), die Informationsbereitstellung für die erholungsuchende Bevölkerung (Auszeichnung der Wegeführung, Informationsveranstaltungen, etc.) oder waldpädagogische Angebote umfassen.

Die Umsetzung des Konzepts muss regelmäßig überwacht und zur weiteren Verbesserung angepasst werden. Besuchern zeigt die Auszeichnung eines Waldgebietes als PEFC-zertifizierter Erholungswald, dass sich Waldbesitzer in besonderem Maße um die Belange der Erholungsuchenden kümmern und bestehende Erholungsmöglichkeiten kontinuierlich gepflegt und ausgebaut werden, damit auch nachfolgende Generationen beste Freizeitbedingungen im Wald vorfinden.

Der Zertifikatnehmer kann seinen Betrieb als Ganzes oder nur bestimmte Waldgebiete (= geografisch klar abgrenzbare, zusammenhängende Wälder) auf seiner Betriebsfläche zertifizieren lassen.

Die Notifizierungsgebühren werden im Zuge der jährlichen Audits von den Zertifizierungsstellen bei den zertifizierten Betrieben in Rechnung gestellt. Die PEFC-Notifizierungsgebühr beträgt jährlich 100 Euro pro Zertifikatsnutzer.

An dieser Stelle finden Sie eine Auflistung aller Zertifizierungsstellen, die Sie bezüglich der Erholungswaldzertizierung nach dem PEFC-Standard kontaktieren können:

Zertifizierungsstelle Anschrift Kontaktdaten
DIN CERTCO
Lukas Willhauck 
Alboinstraße 56
12103 Berlin 
Tel. 030 75621140
Fax 030 75621141
lukas.willhauck@dincertco.de
DQS CFS GmbH
Nina Schardax
August-Schanz-Str. 21
60433 Frankfurt/M.
Tel. 069-95427328
Fax 069-954276328
nina.schardax@dqs.de
GFA Certification GmbH
Matthias Rau
Alter Teichweg 15
22081 Hamburg 
Tel. 040 52474310
Fax 040 5247431999
m.rau@gfa-cert.com
HW-Zert GmbH
Horst Gleißner
Wilfried Stech
Gallersberg 10
85395 Attenkirchen
Tel. 08168 9979915
Fax 08168 9979916
info@hw-zert.de
SGS - International Certification Services GmbH
Henrich Kirchner 
Rödingsmarkt 16
D-20459 Hamburg
Tel. 040 30101505
Fax 040 330408
Henrich.Kirchner@sgs.com
TÜV Nord
Carsten Kahlert
Am TÜV 1
30519 Hannover
Tel. 0511 9862532
Fax 0511 98628997516
ckahlert@tuev-nord.de